Text auf Facebook unter "Bundesliga Bogensport"

Wir begrüßen für die kommende Bundesliga Saison…

… den BSV Zierenberg. Als Tabellenerster der 2. Bundesliga Nord hat sich der Bogensport-Verein für das Deutsche Oberhaus qualifiziert. Am Ende konnten die Nordhessen 39:17 Punkte bei einer Satzdifferenz von 62 Ringen für sich verbuchen. Das Team von Trainer Burkhard Gauding verdiente sich die Meisterschaft der 2. Bundesliga durch konstant gute Leistungen, denn der BSV war immer auf einem Aufstiegsplatz zu finden und erzielte fünf Punkte mehr als ihr Verfolger aus Rheydt. In der Saison 2015/2016 verpassten die Zierenberger als Dritter nur knapp den Sprung in die 1. Bundesliga. Nun haben sie es aber geschafft und so dürfen Henning Huckfeldt, Dennis Drensek, Dominik Rennert, René Lettau, Markus Linge, Vincent Olschewski, Ingo Josephs, Dieter Dehnert und auch Trainer Burkhard Gauding kommende Saison in der 1. Bundesliga Nord an die Schießlinie gehen.

Pressebericht beim Hessischen Schützenverband auf der Homepage

BSV Zierenberg kehrt in die erste Liga zurück

06.02.2017

Drei Jahre nach dem Abstieg gelang dem BSV Zierenberg der Wiederaufstieg in die erste Liga. Am vierten und letzten Wettkampftag der zweiten Bundesliga Nord reichten dem Team aus Zierenberg drei Siege und zwei Unentschieden bei den sieben Begegnungen, um die Tabellenspitze in der Sporthalle am Hallenbad in Bassum zu behaupten.

Die Nordhessen hatten in der Besetzung Dieter Dehnert, René Lettau und Dominik Rennert begonnen, die den ersten Tabellenplatz absicherten.

Danach kamen auch die übrigen Mannschaftsschützen Ingo Josephs, Henning Huckfeldt, Vincent Olschewski, Markus Linge, Dennis Drensek und Burkhard Gauding nach und nach zum Einsatz.

Durch die Aufstellungsänderungen gingen die letzten Wettkämpfe gegen Holten (4:6) und Rheydt (3:7) verloren, ohne das die Spitzenposition der Zierenberger in Gefahr geriet. 

2. Bundesliga Nord

Abschlusstabelle:

1. SV Zierenberg                     150:88       39:17

2. Rheydter TV                        135:111      34:22

3. TuS GW Holten                   132:118      32:24

4. SV Bassum                         120:122      31:25

5. SG Norderstedt                   126:122      28:28

6. MASA BSC Mühlheim         109:129      23:33

7. BSC BB Berlin II                    91:135     19:37

8. CfB Soest                            107:145     18:38

BSV Zierenberg übernimmt Tabellenführung

Nach Rang drei im Vorjahr und dem knapp verpassten Aufstieg in die erste Liga gelang den Bogenschützen des BSV Zierenberg ein guter Start in die Punktrunde der zweiten Bundesliga Nord. Im Berliner Sportforum Hohenschönhausen begann die Saison mit einer 4:6 Niederlage gegen TuS GW Holten, bevor gegen die Berliner Erstligareserve der erste Erfolg mit 6:0 gelang. Neben Burkhard Gauding und René Lettau stand Vincent Olschewski zunächst im Zierenberger Team, für den aber dem zweiten Wettkampf Henning Huckfeldt für die folgenden sechs Begegnungen eingewechselt wurde. Nach einer Serie von drei Siegen (6:4 gegen Soest, 6:0 gegen Bassum und 6:4 gegen Norderstedt) ging die Begegnung mit MASA BSC MülheimHeissen (2:6) verloren und zum Abschluss siegte das Zierenberger Trio noch einmal in drei Sätzen mit 6:0 gegen den Rheydter TV. Damit hatten sich die Nordhessen die Tabellenführung gesichert.

 

Recurvebogen - 2. Bundesliga Nord

1. BSV Zierenberg 16 10:4

2. SG Norderstedt 12 10:4

3. BSC BB Berlin II 6 8:6

4. MASA BSC Mühlheim 0 8:6

5. Rheydter TV 0 8:6

6. SV Bassum -2 7:7

7. TuS GW Holten -10 5:9

8. CfB Soest -22 0:14 

Mal etwas aus anderen Vereinen:

Bericht aus Blankenfelde zum Aufstieg

Bericht Landesverband Hessen 4. WKT.docx
Microsoft Word Dokument 11.3 KB
Bericht Landesverband Hessen 3. WKT.docx
Microsoft Word Dokument 11.2 KB

Märkische Allgemeine Zeitung, Mittwoch, 13. Januar 2016

Bericht Landesverband Hessen 2. WKT.docx
Microsoft Word Dokument 11.1 KB

Märkische Allgemeine Zeitung, Mittwoch, 9. Dezember 2015

Text aus der Hessichen Schützenseite    09.11.2015

Zwei Jahre nach dem Abstieg aus der ersten Liga haben die Zierenberger Bogenschützen den Wiederaufstieg ins Visier genommen. Im Berliner Sportforum Hohenschönhausen gelang Rene Lettau, Dieter Dehnert und Henning Huckfeldt ein überzeugender Saisonstart, bei dem die Nordhessen in sieben Begegnungen sechs Mal als Sieger von der Schießlinie gingen und nur im letzten Match gegen TuS Holten (5:5) einen Punkt abgaben. Hinter Spitzenreiter SV Zierenberg überraschten die Aufsteiger vom BSC Oberauroff, die mit sechs Siegen den ersten Wettkampftag auf Rang zwei abschlossen. Adolf Mohr begann die erste Zweitligasaison zusammen mit Philip Widmer und Philipp Löhr gegen den Rheydter TV und die Idsteiner Stadtteilmannschaft ging als 7:3 Sieger von der Schießlinie. Nach dem Auftakterfolg gegen den Erstligaabsteiger besiegte das Oberauroffer Trio mit dem Blankenfelder BS (6:4) einen weiteren ehemaligen Erstligisten, bevor sie gegen den SV Zierenberg mit 2:6 die einzige Niederlage hinnehmen mussten. Mit Siegen über Holten (6:2), Döbeln (6:4), BSC BB Berlin II (6:2) und Hagen (6:2) schlossen die hessischen Aufsteiger ihren gelungenen Saisonstart ab. 

Klare Verhältnisse in der Bundesliga Bogen Gruppe Nord

Klare Verhältnisse in der Bundesliga Bogen Gruppe Nord

10.02.2014 – Die Verhältnisse nach Abschluss der Vorrunde in der Bundesliga Bogen Gruppe Nord sind ordentlich sortiert. Zwei Spitzenvereine, zwei Verfolger, zwei Teams, die bereits die nächste Saison in Planung nehmen können sowie zwei klare Absteiger am Tabellenende.

Der BSC BB-Berlin verteidigte in der Besetzung Elena Richter, Karina Winter und Eric Skoeries (Foto) nach vier Siegen und drei Niederlagen mit 44:12 Punkten knapp die Tabellenspitze und entgeht damit im Finale von Plüderhausen in der Gruppenphase dem starken Südersten SGI Welzheim.

Knapp hinter den Schützen aus der Hauptstadt kam der amtierende Deutsche Meister SV Querum mit 42:14 Zählern ins Ziel. Der Titelverteidiger erzielte in Zierenberg fünf Siege und musste sich nur zweimal dem Gegner beugen.

Das beste Ergebnis von sechs Siegen bei nur einer Niederlage erzielte am letzten Wettkampftag der Gruppenphase Sherwood BSC Herne. Die Schützen aus dem Ruhrgebiet überholten damit in der Tabelle die Bogenschützen aus Blankenfelde, die wie Querum auf fünf Siege und zwei Niederlagen kamen. Beide Vereine haben sich mit 35:21 sowie 34:22 Punkten als Dritte und Vierte der Tabelle eindeutig für die Endrunde um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes qualifiziert.

Hinter diesem Quartett, stehen zwei Vereine, die zwar das Finale nicht erreichen konnten, aber auch nichts mehr mit dem Abstieg zu hatten. Der BSC Laufdorf kam am letzten Wettkampftag auf die positive Bilanz von vier Siegen bei drei Niederlagen und beendete die Vorrunde mit dem fünften Rang und 27:29 Punkten.

Auch der Rheydter TV ist auf dem sechsten Platz mit 24:32 Punkten weit von den Teams entfernt, die den Gang in die 2. Bundesliga antreten müssen. Drei Siege und vier Niederlagen fuhren die Westdeutschen am letzten Wettkampftag ein.

Vor eigenem Publikum stürzte der SV Zierenberg regelrecht ab. Kein einziges Erfolgserlebnis konnten die Hessen feiern, mussten sich gleich siebenmal geschlagen geben und beendeten die Saison mit 12:44 Punkten auf Rang sieben. Ein erneuter Anlauf auf die Bundesliga steht den Schützen nun im Herbst ins Haus.

Die Bogenschützen aus Döbeln verabschiedeten sich aus dem Oberhaus des deutschen Bogenschießens wenigsten mit einem Sieg gegen Zierenberg, hatten aber bereits vor den letzten Wettkämpfen keine Chance mehr auf den Klassenerhalt und landeten mit 6:50 Punkten auf dem achten Platz.

Aktuelles:

PAUL IST DA!

Unser jüngstes Mitglied ist 0:40 Uhr am 05.09.2017 angekommen. Herzlichen Glückwunsch an Angela und Dominik.

Ansprechpartner:

 

Fred Knierim

2. Vorsitzender

05606 - 3709

 

Burkhard Gauding

1. Vorsitzender       und Bundesliga          05645 - 641 99 85

Mobil 0159-0213 0061

Burkhard.Gauding@yahoo.de

 

Alexandra Grabowski

Kassenführerin

und Buchhaltung

05606 - 530 203